Internet für Anwälte

Kunden-Zugang

Creditreform

Creditreform wurde 1879 gegründet, um Mitglieder vor Forderungsausfällen zu schützen. Alleine in Deutschland ist Creditreform mit 130 Geschäftsstellen und mehr als 3.250 engagierten Mitarbeitern immer zur Stelle. Egal, was oder wen Sie suchen, in der Creditreform-Datenbank werden Sie garantiert fündig. Denn mit mehr als 3,5 Millionen Auskünften besitzt Creditreform die größte Wirtschaftsdatenbank der Welt über deutsche Unternehmen. Diese Wirtschaftsauskünfte umfassen u.a. Rechtsformdaten, Handelregisterinformationen, Bilanzdaten und natürlich den Bonitätsindex.


Der Bonitätsindex ermöglicht Ihnen eine Einschätzung der wirtschaftlichen Situation der angefragten Firma. Sie können so z.B. schnell entscheiden, ob eine Vollstreckung gegen dieses Unternehmen erfolgsversprechend ist.

Übrigens: Sollten einmal über eine angefragte Firma keine Informationen vorliegen oder veraltet sein, dann werden diese Angaben aufgrund Ihrer Anfrage bei dem jeweiligen Anbieter nachrecherchiert und innerhalb weniger Werktage nachgeliefert. Ebenso erhalten Sie innerhalb der auf den Anfragezeitpunkt folgenden zwölf Monate ohne weitere Kosten automatisch Nachlieferungen, sofern sich wesentliche Änderungen in Bezug auf das angefragte Unternehmen ergeben sollten.
Die Firmenauskunft enthält Informationen zu: Rechtsform, Gründung, Handelsregister, Gesellschafter, Stammkapital, Geschäftsführer, Allgemeines (Art des Gewerbes, u.a.), Mitarbeiterzahl, Jahresumsatz, Immobilien, Aktiva, Passiva, Anmerkung (z.B. frühere Geschäftsadressen, Beteiligungen, u.a.), Bankverbindung, Höchstkredit sowie Bonitätsindex. 

 

 

Ihre Vorteile

 

- Enorme Sicherheit durch ständige Nachdokumentation.

- 1 Jahr kostenlose Nachträge bei wesentlichen Änderungen.

- Keine Creditreform-Mitgliedsgebühren.

 

Sie zahlen nur die Abfragen, die Sie durchführen.


 

Preis:

Creditreform-Bonitätsauskunft über Firmen in Deutschland: 65,- Euro

Einmalige Einrichtungsgebühr je Kanzlei: 25,- Euro

Hier gehts zum Shop