Die ra-online GmbH hat sich darauf spezialisiert, Rechtsanwaltskanzleien Internetdienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Seit der Gründung von ra-online im Jahre 2001 als ra-online GmbH nutzt deutschlandweit eine Vielzahl von Kanzleien die Dienstleistungen von ra-online. Besonderer Beliebtheit erfreuten sich von Anfang an die bei ra-online angebotenen juris-Datenbanken sowie die Kanzleiwebseiten von ra-online.

Im Jahr 2003 ging ra-online eine Partnerschaft mit Creditreform ein und ermöglicht somit den Abruf von Wirtschaftsinformationen. Seit 2004 sind auch BÜRGEL-Personenauskünfte über ra-online abrufbar. 2005 startete ra-newsflash, ein Nachrichtenticker, der werktäglich neue Urteilsmeldungen für die Kanzleiwebseite bietet.

Mit dem seit 2006 stetig weiter entwickelten Webseitenmodul ra-page bietet ra-online seinen Kunden eine maßgeschneiderte Kanzleiwebseite an. Im Mittelpunkt der Entwicklung von ra-page steht hier ausnahmsweise nicht der Anwalt, sondern die Mandantschaft. Denn die Kanzleihomepage muss den Mandanten beeindrucken, nicht den Anwalt. Leider ein oft gemachter Fehler.

Im Jahr 2007 erweiterte ra-tools – eine Sammlung nützlicher Tabellen und Rechner – das Produktportfolio von ra-online.

Mit dem Produkt ra-print bietet ra-online seit 2007 eine monatlich erscheinende gedruckte Mandanteninformation mit aktuellen Urteilsmeldungen in Papierform – eine passende Erweiterung zu ra-newsflash.

Abgerundet wird das Produktangebot von ra-online durch durchdachte Marketingmöglichkeiten für Kanzleien. Mit unseren Marketingeinträgen im Deutschen Anwaltsregister bieten wir Anwälten die Chance, sich potentiellen Mandanten umfangreich unter Angabe von Adressdaten, E-Mail- und Internetadresse, Schwerpunkten, Qualifikationen, Fotos sowie mit vom Anwalt verfassten Fachbeiträgen und vielem mehr zu präsentieren.