juris PartnerModul Vergaberecht

ab 36,75 €

partnered by Bundesanzeiger Verlag | De Gruyter | Kohlhammer | Verlag Dr. Otto Schmidt

Das juris PartnerModul Vergaberecht bündelt die zur Vergaberechtsreform 2016 neu aufgelegte Fachliteratur der jurisAllianz Partner. Alle Werke sind für die Online-Nutzung in der bewährten juris Qualität aufbereitet. Dank professioneller Verlinkung mit der juris Datenbank arbeiten Sie effizient und komfortabel und greifen auf die relevante Rechtsprechung, Bundes-, Landes- und EU-Recht sowie die verlagsunabhängigen juris Literaturnachweise zu.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: k.A. Kategorien: ,

Die ra-online GmbH, bietet ihre eigenen, sowie die von ihr vermittelten Dienstleistungen Dritter exklusiv Rechtsanwälten als gewerblichen / freiberuflichen Nutzern an. Verbraucher können die Dienstleistungen der ra-online GmbH nicht in Anspruch nehmen.

Das deutsche Vergaberecht ist durch die Umsetzung der EU-Vergaberichtlinien 2014/23/EU, 2014/24/EU und 2014/25/EU grundlegend reformiert worden. Insbesondere die VgV wurde von der Bundesregierung umfassend überarbeitet und hat in der täglichen Vergabepraxis erheblich an Bedeutung gewonnen.

Mit dem juris PartnerModul Vergaberecht durchsuchen Sie eine Vielzahl von Top-Kommentierungen zu den strukturellen Änderungen des GWB, der VgV und der SektVO mit wenigen Mausklicks. In Sekundenschnelle recherchieren Sie weitreichende Erläuterungen zur Neuregelung der Vergabe von Bau- und Dienstleistungskonzessionen (neue Konzessionsvergabeverordnung – KonzVgV) und klären Fragen, die die neu gefasste VOB/A oder die umgestaltete VOL/A betreffen. Auch auf neue und hochaktuelle Themen wie eVergabe, Innovationspartnerschaft, Verfahrenswahl, Ausschreibungsfristen und -pflichten, Rechtsschutz, Dokumentation und Transparenz haben die namhaften Herausgeber und Autoren einen Fokus gelegt.

Eine ganze Reihe von integrierten Zeitschriften und Informationsdiensten gewährleistet, dass auch alle künftigen Entwicklungen im nationalen wie internationalen Rechtsumfeld der öffentlichen Auftragsvergabe stets nachgeführt werden.